SSV 90 Landsberg e.V.

Alte Herren : Spielbericht Freundschaftsspiel

TSV Niemberg AH   SSV 90 Landsberg AH
TSV Niemberg AH 0 : 6 SSV 90 Landsberg AH
(0 : 1)
Alte Herren   ::   Freundschaftsspiel   ::   08.09.2017 (18:30 Uhr)

Gute Chancenverwertung

Die Landsberger Oldies offenbarten den 23 Zuschauern, darunter 9 Gästefans, schnell ihr Vorhaben. Bereits in der zweiten Minute kam Raik Prielipp zu einer vielversprechenden Möglichkeit, jagte die Kugel jedoch in die Wolken. 120 Sekunden später machte er es besser und schob in die rechte untere Ecke zur frühen Führung ein. Das Team war hervorragend eingestellt, man ging früh auf den Gegner, spielte den geordneten Spielaufbau und ließ so Ball und Gegner laufen. Bemerkenswert war, dass immer ein Mitspieler sich anbot und dadurch die Entfaltung Gestalt annahm. Die Gastgeber standen tief und hatten in der Spitze zwei Akteure lauernd. Daher gaben sie das Mittelfeld preis und erleichterten Landsberger Kombinationen. Da durch die massive Heimabwehr die Mitte zugestellt war, nutzte die Gäasteelf die Außen weidlich und stieß den Gegner von einer Verlegenheit in die andere. Die 15. Minute zeugt davon, David Buchwald spielt von rechts die Kugel scharf nach innen und Rene Woldmann verwandelt erfolgreich. Bis der Schieri Matthias Eichhorn auf Abseits entschied. Bis zum Pausentee wurden weitere Chancen kreiert und vergeben. Niemberg hingegen konnte nur für wenig Entlastung sorgen und erzielte seinerseits keine nennenswerte Möglichkeit.

Die zweite Hälfte beginnt das Gästeteam furios. Der Sekundenzeiger hatte noch keine Umdrehung getan, da spielt Raik Prielipp quer in den Strafraum und David Buchwald verwandelt unbedrängt. Bis der Pfeifenmann wieder eine Abseitsstellung gesehen haben will. Auch davon waren die Landsberger wenig beeindruckt und gaben richtig Gas. In der 39. Minute verwandelt Denny Wagner aus 18 Metern eine Ecke per Direktabnahme. Die Heimelf will sich nicht ergeben und versucht in die Nähe des Landsberger Tores zu gelangen. Endstation ist meist die Landsberger Defensive, auch weil ein finaler Pass ihnen nicht gelingen will. Die Mannen vom Kapellenberg schaffen den schnellen Umkehrschluss, einen Konter von Stefan Schulze vollendet Andreas Hildebrand zum dritten Treffer in der 46. Minute. Nach weiteren fünf Minuten zieht David Buchwald vor der Strafraumgrenze aus der Mitte nach halblinks und schlenzt die Kugel ins lange Dreiangel. Nun gibt es kein halten mehr, Jeder will einmal, jeder kann einmal. In der 53. Minute, eine Minute nach dem letzten Treffer, gibt es aus 21 Metern einen Freistoß zentral vor dem Tor. Der spiellaunige Raik Prielipp nutzt diese Möglichkeit und schlenzt das Spielgerät um die Mauer zum nächsten Torerfolg. Neun Minuten vor Spielende kredenzen die Gäste einen letzten erfolgreichen Konter. Stefan Schulze pflügt durch das Mittelfeld, doppelpasst mit Andreas Hildebrand und krönt seine Leistung mit dem sechsten Tor.

Ungefährdet waren: j. Götter - T. Schulz, (36. J. Müller) M. Grauert, L. Griebel (36. A. Hildebrand) - R. Prielipp, D. Wagner - R. Woldmann, D. Buchwald, M. Schulze - M. Gawron, S. Schulze

eMeS


Zurück